Ihr Warenkorb ist leer.

Reifenwechsel

Sicherheit ist der wichtigste Grund für einen Reifenwechsel. Bereits bei Temperaturen unter 7°C können die Sommerreifen verhärten und somit an Haftung verlieren. Winterreifen haben bei warmen Temperaturen neben dem erhöhten Verschleiss auch noch den Nachteil eines längeren Bremsweges.

Mit abgefahrenen Reifen verlieren Sie nicht nur Ihren Führerschein, sondern gefährden sich und andere Verkehrsteilnehmer. Erhöhtes Risiko von Aquaplaning und ein verlängerter Bremsweg können die Folgen von Reifen mit zu geringem Profil sein.

Für Winter- und Sommerreifen gilt eine gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1.6 mm.
Der TCS empfiehlt folgende Mindestprofiltiefen:
4 mm bei Winterreifen und 3 mm bei Sommerreifen

Kommen Sie bei uns vorbei, wir kontrollieren Profiltiefe, Reifendruck und wuchten Ihre Räder aus. Bei Erreichen der Mindestprofiltiefe haben wir das passende Angebot für Sie bereit.

Pneuwechsel vs. Radwechsel

Pneuwechsel

Beim Pneuwechsel wird der Reifen von der Felge abgezogen und danach ein neuer Reifen (Sommer- oder Winterreifen) montiert. Danach wird das Rad ausgewuchtet um Vibrationen oder unnötige Geräusche zu vermeiden.

Radwechsel

Ein Satz Räder ist mit Sommerreifen und ein Satz Räder ist mit Winterreifen bestückt. Beim Radwechsel werden die montierten Räder durch den jeweils anderen Radsatz ausgetauscht.